Digitale Ideen veröffentlichen.

Mit unserer Plattform testen Sie Ihre Ideen sofort und auf Basis relevanter Daten. Mit unserem cloud-nativen Prototyping Engine legen Sie beim Design Thinking den Turbo ein. Ganz ohne Veränderungen an Ihrer IT und ohne finanzielles Risiko.

Als Marketer und Verantwortlicher für die Kundenkommunikation entwickeln Sie laufend neue Ideen, mit denen Sie Ihre Kunden begeistern und Neukunden gewinnen. Das Ergebnis ist in Ihren Konzepten präsent, eingebremst werden Sie dabei aber oft von unbeweglichen IT-Strukturen und fehlenden Kapazitäten im Haus. Mit unserer Prototyping-Plattform esceon umgehen Sie den Kreativ-Stau und probieren Ihre Ideen einfach aus. Sie nutzen Cloud-Dienste und Drittsysteme über eine kompromisslose, cloud-native Umgebung, in die Sie Ihre eigenen Anforderungen einfach integrieren. Sie sparen Zeit, indem Sie Ihr bestehendes Frontend einfach weiter benutzen und Ergebnisse testweise direkt in Ihre bestehenden digitalen Kanäle integrieren.

Anschließend können Sie auf Basis belastbarer Ergebnisse und detailliert aufbereiteter Daten entscheiden, mit welchem Projekt sie in die Umsetzung starten. Eine neue Landingpage mit Integration in Ihr Legacy-Backend und Datenaufbereitung durch einen Cloud-Service? Am Montag haben Sie die Idee, am Freitag testen Sie, drei Tage später sind Sie live. Wie das geht? Wir kennen nach 18 Jahren am Markt die Bedürfnisse und Problemfelder bei datenzentrierten Geschäftsmodellen. Dafür haben wir ein System entwickelt, das zum Start unabhängig von Ihrer IT läuft und später beliebig in Ihre Umgebung integriert werden kann. Schnelle Erfolge, schnelle Anpassungen - und schnell haben Sie einen haushohen Vorsprung gegenüber dem Wettbewerb.

Probieren ohne Investieren.
Probieren ohne Investieren.
Erstellen Sie neben Ihrer Bestandsumgebung einen Prototyp für Ihre eigene Microservice-Landschaft im gleichen Layout wie Ihre bestehende Umgebung. Evaluieren Sie damit die besten Konzepte, veröffentlichen Sie eigenen Code und integrieren Sie erste Teilergebnisse in Ihre digitalen Angebote.
Ihr Projekt beginnt mit dem Rollout.
Ihr Projekt beginnt mit dem Rollout.
Sie definieren die grundlegenden Funktionen und das Ziel. Echte Innovationen entstehen aber, weil Sie die Bereitschaft haben zu Probieren, zu Lernen und sich ständig weiter zu entwickeln. Auf unserer Plattform kombinieren Sie Dienste unterschiedlicher Technologien und Hersteller flexibel zu neuen Anwendungen ohne dabei Datenschutz und die technische Leistungsfähigkeit außer Acht lassen zu müssen.
Ihr Projekt beginnt mit dem Rollout.
Werkzeuge für ein fehlerfreies Benutzererlebnis.
Eine Vielzahl an Funktionen im Hintergrund machen die Verwaltung Ihrer digitalen Kommunikation einfach. Lassen Sie sich nicht von Ihren Besuchern auf Fehler hinweisen, sondern werden Sie selbst aktiv.

Alle externen Ressourcen wie Dienste oder Links werden zentral verwaltet und im Inhalt referenziert. Jederzeit ist damit klar, in welchen Inhalten und auf welchen Seiten die Ressource verwendet wird. Bots im Hintergrund prüfen die Verfügbarkeit aller externer Dienste und warnen Sie, sobald eine referenzierte Komponente nicht mehr verfügbar ist. Interne Verweise auf Seiten oder Assets werden grundsätzlich über Verweise refererenziert und können nur gelöscht werden, wenn alle Referenzen entfernt wurden.

Wir kennen technische Fehler auf dem Server, die von Administratoren bearbeitet werden und sichtbare Fehler im Markup der Seite, die zu falscher Anzeige führen. Wir integrieren die technischen Fehler der Laufzeitumgebung in einem einfach les- und durchsuchbaren Format in das Dashboard für die redaktionelle Arbeit. Als Verantwortlicher für eine digitale Präsenz haben Sie damit immer eine Übersicht über eventuelle technische Probleme. Wir gehen aber noch einen Schritt weiter und adressieren einen Fehlerzustand, der oftmals vernachlässigt wird: Die zwar technisch korrekte Anzeige mit suboptimalen Daten.
Ein Beispiel: Sie haben auf einer Seite die Überschrift "die letzten drei Pressemitteilungen" und darunter erwarten Sie drei dynamisch selektierte Einträge, erhalten aber nur zwei. Oder Sie nutzen ein Bildmaterial, das mit zu geringer Auflösung ungeeignet ist für die Verwendung des Inhalts, z.B. in sozialen Netzwerken.
Diese Fehler werden von den Entwicklern des HTML Markups direkt in die Templates zur Präsentation aufgenommen und Sie erhalten eine Aufstellung in Echtzeit, wo an Ihrer Präsenz noch Arbeiten zu erledigen sind.

HTML Dateien werden nicht in Metasprachen übersetzt sondern ohne Änderung in das Publishing-System übernommen. Die relevanten Bereiche werden durch Rendering-Handler ersetzt, so dass die HTML Templates jederzeit wieder zurückgespielt werden können. Berechtigungen für Autoren von Templates, Inhalten und Seiten trennen die Zuständigkeiten von Kreativagenturen, Programmierern und Verantwortlichen für Inhalte und Seiten.

Wir unterscheiden in einfache Grafiken und "Visuals". Während eine Grafik als eine einzelne Datei verwaltet wird ist ein Visual eine komplexere Sammlung von Bilddateien. Sie besteht aus einem originalen Bild in hoher Auflösung, unterschiedlicher Bildzuschnitte für verschiedene Einsatzbereiche, von mobiler Darstellung bis zur Nutzung in sozialen Medien und einer eventuell vollständig unterschiedlichen Bilddatei zur Verlinkung (sog. "og:image" Tag). Dabei verwalten Sie als Redakteur jedoch nur eine Datei. Die Bildzuschnitte und Anpassungen erledigen Sie bequem in der Redaktionsoberfläche. Die Konvertierung des Bildmaterials in suchmaschinenfreundliche Formate (z.B. webp) und die ideale Anzeige im HTML übernimmt unser Publishing Server. Einfacher geht es nicht: Auf Ihrem Dateisystem verwalten Sie nur die Originaldatei.

Das Live-System enthält die Inhalte, die aktuell sichtbar sind. Dazu existieren beliebig viele Releases, in die redaktionelle Arbeit oder Änderungen an der Website publiziert werden. Je nach Konfiguration werden Releases mit Freigabeprozessen versehen und zu einem bestimmten Zeitpunkt live geschaltet. Dabei werden nicht nur redaktionelle Inhalte, sondern auch Scripte, Bilder und Templates automatisch berücksichtigt, so dass ein Release in sich immer konsistent und lauffähig bleibt. Alte Versionen werden beibehalten, sodass zukünftig und veraltete Versionsstände jederzeit an der Produktivumgebung und somit am echten System getestet werden können.
Demo vereinbaren.

Welche Auswirkung hat eine effiziente Microservice-Strategie für Sie? Welchen Mehrwert bringen cloud-native Dienste und wie integrieren Sie alles in Ihre Umgebung? Wir zeigen es Ihnen. In einer Stunde. An Ihrer eigenen Website.



Dranbleiben.

Gedanken, Ideen, Studienergebnisse und Erfolgsgeschichten teilen wir gerne als erstes mit Ihnen. Mit unserem Newsletter senden wir Ihnen Denkanstöße, die uns erwähnenswert erscheinen.

Wie wir Ihre digitale Kommunikation besser machen.
Cloud-native Anwendungen sind für Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Dazu gehören die Microservices-Entwicklung, der Containerbetrieb oder deren Verwendung als Plattform sowie die Integration aller Daten und Dienste über verschiedene Anbieter hinweg. Mit unserer mehrjährigen Erfahrung als IT-Dienstleister und Softwarehersteller sehen wir es als unsere Aufgabe, Organisationen unterschiedlicher Größe auf die technischen und organisatorischen Anforderungen vorzubereiten, um modernste IT-Systeme zu ihrem Vorteil nutzen zu können.
Wir bieten Ihnen ein cloud-nativ entwickeltes publishing-System für Webseiten, Apps und alle anderen digitalen Kanäle. Durch unsere datenzentrierte Architektur und die Trennung von Darstellung und Inhalten können wir jede Seite ohne Anpassung in unsere Plattform übernehmen. Der Betrieb erfolgt in einer Containerumgebung der höchsten Schutzklassifikation nach BSI-Grundschutz und ist vorbereitet für Ihre Erweiterungen. Damit ist unser System die perfekte Grundlage, um Ihre Wunsch-Konfiguration aus Cloud-Diensten zusammenzustellen.