Web Content Viewer

ANBINDUNG VON IBM MQ: ESCIRIS SCHAFFT MIT ESCEON LEITSTAND SICHERE VERBINDUNG ZWISCHEN AUTOMOBILZULIEFERER UND HERSTELLER

Bei Automobilzulieferern kommt es auf jede Sekunde an. Probleme bei der Verbindung mit den Systemen der Hersteller können daher enormen Schaden verursachen. Mit dem esceon Leitstand für IBM MQ sorgt esciris dafür, dass Zulieferer alles erhalten, was sie für eine sichere Anbindung benötigen. Zum Festpreis, kompatibel mit bestehenden Systemen und innerhalb eines Tages installiert.

„Jeder große Autohersteller in Deutschland benutzt IBM WebSphere MQ, um die Nachrichtenwege in der Fertigung sicher zu gestalten. Wir sorgen mit dem esceon Leitstand dafür, dass Zulieferer die Vorgaben der Hersteller erfüllen können. Und wir schaffen den Anschluss an bestehende Systeme wie etwa von Seeburger oder SAP“, sagt Sebastian Hirt. Der Senior Consultant von esciris hat den esceon Leitstand bereits erfolgreich bei Kunden wie der Emil Frey Gruppe, MAGNA oder LEONI eingeführt.

Nahtlose Anbindung an bestehende Systeme durch File-Adapter

Für die Zusammenarbeit mit der vorhandenen IT-Infrastruktur der Zulieferer sorgt der von esciris entwickelte File-Adapter, der ständig weiterentwickelt und für neue Schnittstellen angepasst wird. Er ist Teil der Komplett-Installation, die beim Kunden innerhalb eines Tages über die Bühne geht. Anschließend sorgt die Anbindung von IBM MQ an Hersteller wie Daimler, BMW, VW oder Mitsubishi für fehlerlose Echtzeit-Überwachung, von der Übernahme aus dem System bis zur Bereitstellung für interne IT-Systeme. Auf Wunsch wird auch die Güte der Nachricht überprüft und bei falsch gelieferten Inhalten ein Alarm ausgelöst. Das Monitoring kann von jedem Benutzer genutzt werden ohne Kenntnis der technischen Umgebung. Dabei ist es unerheblich, welche Nachrichten übertragen werden. Ob EDI, Text, XML oder Binärdaten: der esceon Leistand stellt die zuverlässige und garantierte Übertragung von Nachrichten sicher.

Das Komplettpaket für Zulieferer unterstützt IBM WebSphere MQ V7, V7.1, V7.5 sowie IBM MQ V8 und bietet folgende Möglichkeiten der Überwachung:

  • agentenloser Betrieb
  • komplette Überwachung der Queue Manager Objekte und der Verbindungen (Channels)
  • konfigurierbare Schwellenwerte
  • Prüfung des Nachrichteninhalts
  • Überwachung Channel- und Listener-Status
  • Dead Letter Queue Monitoring

Der esceon Leitstand lässt sich an weitere Monitoringsysteme anbinden, gegen Festpreis sind auditierbare Adapter für vorhandene Systeme verfügbar. Die Protokollierung erfolgt auf Wunsch in einer externen Datenbank, Alarme und Stati werden per SNMP oder eMail verschickt.

„Unternehmen sparen bares Geld, weil sie die wichtige Schnittstelle zum Herstellersystem über ein in der Praxis erprobtes Standardsystem abdecken können“, erläutert Sebastian Hirt. Esciris liefert das Gesamtpaket inklusive Installation, Konfiguration, Anbindung und Dokumentation zum einmaligen Festpreis. Eine kostenlose 30-Tage-Testversion steht ebenfalls zur Verfügung. Im Lizenzumfang ist bereits alles enthalten, es werden keine Lizenzen Dritter benötigt.