Web Content Viewer

Echtzeit-Daten für mehr Effizienz im Vertrieb:
esciris richtet für MAC Mode einen hauseigenen App-Store ein.

Best Practice für die mobile Anbindung ans ERP-System: IBM Business Partner esciris hat beim Bekleidungsunternehmen MAC Mode einen hauseigenen App Store eingerichtet. Dazu wurde eine mobile App entwickelt, die Berichte aus dem Warenwirtschaftssystem in Echtzeit verfügbar macht. Das Ergebnis: eine deutliche Steigerung der Effizienz bei Kundenterminen und im Vertrieb.

Die MAC Mode GmbH & Co. KgaA wurde 1973 in Wald/Roßbach gegründet. Das Unternehmen gehört zu den führenden Herstellern von Damen- und Herrenhosen in Europa. Ein schneller Zugriff auf relevante Daten ist für die Vertriebsmitarbeiter vor Ort häufig entscheidend, um Geschäfte direkt beim ersten Kundenbesuch abzuschließen. Daher sollte ihnen durch mobilen Zugriff auf das ERP-System eine bessere Entscheidungsgrundlage auf Basis aktueller Fakten ermöglicht werden.

Mit Unterstützung von esciris hat MAC Mode seine Online-Aktivitäten auf einer integrierten IBM WebSphere Portallösung konsolidiert. Diese umfasst auch das ERP-System mit Reporting und Berichtswesen. „Das System sollte im nächsten Schritt unseren Mitarbeitern auch im Außendienst zur Verfügung gestellt werden und ständig aktuelle Daten liefern“, sagt Stephan Traub, Leiter IT und Organisation bei MAC Mode.



Die Vorteile des Server-Zugriffs über mobile Geräte sieht er in der effizenten Arbeit beim Kunden vor Ort: „Das ist ein klarer Wettbewerbsvorteil. Ob Preisverhandlung oder Produktdetails, jeder Mitarbeiter soll genau die Informationen und Berichte abrufen können, die er benötigt. Ohne aufwendige Konfiguration, jederzeit und absolut sicher.“

Die Lösung: eine All-in-one-App für alle mobilen Betriebssysteme

Die vom IBM Business Partner esciris in nur sechs Wochen komplett umgesetzte Lösung ermöglicht es MAC Mode, das gesamte Berichtswesen innerhalb einer mobilen Anwendung abzubilden. Die dafür entwickelte App basiert auf IBM Worklight, das alle mobilen Betriebssysteme unterstützt, unter anderem Apple iOS und Android. Programmcode muss daher von kleinen Anpassungen abgesehen nur einmal geschrieben werden.

„Die „ERP goes Mobile“-Lösung macht ohne großen Aufwand und Spezialkenntnisse die sensiblen Daten aus dem ERP-System direkt mobil verfügbar. Die Umsetzung erfolgte zudem auf Grundlage eines durchgehenden Sicherheitskonzepts“, sagt esciris-Geschäftsführer Fabian Steiger. Zugriffe von außen seien ausgeschlossen, jeder Mitarbeiter sehe zudem nur die für ihn relevanten Daten.

„Unsere Mitarbeiter können überall auf alle benötigten Informationen zugreifen, auch in einer speziellen Smartphone-Ansicht“, berichtet Stephan Traub: „Es gibt keine Verzögerungen durch Rückfragen mehr und wir gewinnen enorm an Flexibilität. Dazu hat uns die schnelle Umsetzung der Lösung positiv überrascht.“

Nächster Schritt in der Entwicklung ist eine App, mit der esciris die Qualitätssicherung beim Kunden vereinfachen wird. Die Prüfaufträge werden dabei von automatisierten Geschäftsprozessen erstellt und per Push-Mitteilung aufs Handy geschickt. Dort können sie bearbeitet und an die Zentrale übertragen werden, wo wiederum Geschäftsprozesse die Verarbeitung übernehmen. Ziel ist es, künftig auch Endkunden über alle Kanäle direkt ansprechen zu können.